zum Künstlerhaus zur vorigen Seite


Klaus Froese: Recuerdos de la Alhambra




Samstag
25.06.05
20:00 Uhr bis
29.07.05
AUSSTELLUNG MIT KUNST UND GENUSS
Sandbilder, Reliefs, Recyclagen

25. Juni bis 29. Juli 2005
Di - Sa: 9:30 - 18 Uhr


VERNISSAGE: Samstag, 25. Juni 2005, 20 Uhr:
mit Cordula Neis (Mezzosopran) und Kristiina Golik (Piano)


Klaus Froeses Arbeiten "Recuerdos de la Alhambra" zeigen mediterrane Impressionen der spanischen Natur und Kultur. Seine Gemälde widmen sich insbesondere dem architektonischen Kunstwerk der Alhambra mit ihren traumverlorenen Innenhöfen und dem Garten des Generalife.
Als Material verwendet Froese neben Leinwand und Farbe auch Sand, Wellpappe, Altpapier und Sandstein.
Neben der Darstellung maurischer Architektonik zeigt der Künstler Landschaften und verschiedene Genrebilder, die das spanische Alltagsleben in zum Teil verfremdeten und metaphorischen Blickwinkeln einfangen. Froeses Bilder zeichnen sich dabei durch Leichtigkeit und Graziösität aus, die die iberische Realität in hintergründigen und verspielten Formen zum Klingen bringt.






Kunst mit gutem Kaffee & Kultur.
Gesunde, preiswerte Snacks, Salate (Wellness&Healthyfood), selbstgebackener Kuchen, Brunches.

In Zusammenarbeit mit dem Atelier Berbiga, Wöhlertstraße 12/13, 10115 Berlin-Mitte. Seit Februar 2004 werden dort verschiedene Gemäldezyklen von Klaus Froese mit wechselnden thematischen Schwerpunkten gezeigt.






VERANSTALTUNGEN ZUR AUSSTELLUNG:

Samstag, 25. Juni 2005, 20 Uhr
VERNISSAGE
mit Cordula Neis (Mezzosopran) und Kristiina Golik (Piano)

Freitag, 1. Juli 2005, 20 Uhr
ERFRISCHENDER LIEDERABEND "Auf dem Wasser zu singen ..."

Freitag, 8. Juli 2005, 20 Uhr
KLAVIERKONZERT Estonian Composers and Compositions

Freitag, 15. Juli 2005, 20 Uhr
LIEDERABEND "Liebe ist ein süßes Licht"

Freitag, 29. Juli 2005, 20 Uhr
LIEDERABEND "Sie tragen die Würste, die Schinken herein ..."

voriger termin | home | zurück | nächster termin